Veranstaltungen

2017

August

Bennet Bialojahn stellt seinen Kriminalroman Trans*Later vor.
Donnerstag, 3. August, 19 Uhr
Pride House, CVJM-Haus, An der Alster 40, 20099 Hamburg
Lesbisch-schwules Straßenfest in Hamburg
Der Querverlag
wird mit einem Stand dabei sein. Über Euren Besuch freuen wir uns
Freitag, 4. August, bis Sonntag, 6. August
Jungfernstieg, Hamburg
Im Rahmen der Literaturnacht zum CSD Magdeburg
Elmar Kraushaar
stellt Störenfried – 40 Jahre Homo-Journalismus vor; Ariane Rüdiger stellt "Es gibt noch viel zu tun …" – Wie Lesben, Schwule, Bi-, Trans-, Intersexuelle und Queers um ihre Rechte kämpfen und dabei die Gesellschaft verändern. 36 Interviews vor.
Dienstag, 15. August, 19 Uhr
Café im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Regierungsstraße 4, 39104 Magdeburg
Buchpremiere! Im Rahmen der Langen Nacht der Museen
Das Querspiegelteam
vom Tagesspiegel stellt den soeben erschienenen Titel Heteros fragen, Homos antworten vor.
Samstag, 19. August, 20.30 bis 21.30 Uhr
Schwules Museum*, Lützowstraße 73, 10785 Berlin
(Mit Anja Kühne, Björn Seeling & Tilmann Warnecke)
Bennet Bialojahn stellt seinen Kriminalroman Trans*Later vor.
Samstag, 19. August, 18.30 Uhr
LWL-Museum Münster, Domplatz 10, 48143 Münster
Jan Stressenreuter stellt seinen Kriminalroman Aus Hass vor.
Sonntag, 20. August, 18 Uhr
Red Beatz, Königswall 28 in 44137 Dortmund
(In Kooperation mit SLADO e.V.)
Malou Berlin stellt ihren Roman Brandspuren vor.
Samstag, 26. August, 10.30 Uhr
Historischer Bahnhof Hangelsberg e.V.

September

Regenbogenfamilien-Tag
Jasper Nicolaisen
stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Mittwoch, 13. September, 17 Uhr
INITIATIVE ROSA-LILA, Tilly-Schanzen-Straße 17, Neubrandenburg
Ilona Bubeck - 22 Jahre Querverlag, 40 Jahre lesbisch-feministische Aktivistin und im Literaturgeschäft - stellt interessante Neuerscheinungen der Lesbenliteratur vor.
Donnerstag, 14. September, 15-17 Uhr
INITIATIVE ROSA-LILA, Tilly-Schanzen-Straße 17, Neubrandenburg
“Erinnern an Rosa-Winkel-Häftlinge – auch in Auschwitz?”
Lutz van Dijk
stellt Endlich den Mut sowie Verdammt starke Liebe vor.
Sonntag, 17. September, 12-14 Uhr
Theater “Polittbüro”, Steindamm 45, 20099 Hamburg
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Mittwoch, 20. September, 19 Uhr
Carl-Orff-Gymnasium, Unterschleißheim bei München
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Donnerstag, 21. September, 19 Uhr
Buchhandlung “Buchpalast”, Kirchenstraße 5, 81675 München
Tess Schirmer stellt ihren Roman Hinter den Augen der Welt vor.
Donnerstag, 21. September, 19 Uhr
Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Samstag, 23. September, 19.30 Uhr
WuF-Zentrum, Nigglweg 12, 97082 Würzburg
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”,
zeigt den Film zu HOKISA und berichtet über die Situation in Südafrika
Freitag, 19. September, 19 Uhr
Regenbogencafé im Interkulturellen Zentrum B80, Bahnhofstraße 80, 14612 Falkensee

Oktober

Lutz van Dijk redet über "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
mit Dr. Joanna Ostrowska (Universität Warschau)
Mittwoch, 4. Oktober, 19 Uhr
Goethe Institut, Rynek Glówny 20, 31-008 Kraków

November

Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Samstag, 11. November, 17 Uhr
Regenbogenfamilienzentrum, Saarstraße 5, 80797 München