Veranstaltungen

2017

April

Lutz van Dijk trägt vor u.a. aus “Endlich den Mut …” im Rahmen der Veranstaltung NS-Terror gegen Homosexuelle.
Dienstag, 25. April, 19 Uhr
Topographie des Terrors,  Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin
Schwule Buchmesse in Hamburg
Die Verlage Albino, Männerschwarm sowie der Querverlag präsentieren ihre schwulen Neuerscheinungen. Dazu gibt es drei Lesungen u.a. mit Thomas Mohr, der seinen Roman Die Schützen vorstellt.
Samstag, 29. April, ab 15 Uhr, Lesungen ab 19 Uhr
Hein & Fiete, Pulverteich 21, Hamburg
(Der Eintritt ist frei)

Mai

Patsy l’Amour laLove stellt Selbsthass und Emanzipation – Das Andere in der heterosexuellen Normalität vor.
Dienstag, 2. Mai, 19 Uhr
Universität Osnabrück
(In Kooperation mit der Feministischen Antifa)
Lutz van Dijk liest aus “Endlich den Mut …” im Rahmen der Veranstaltung Gedenken an Homosexuelle in Auschwitz
Mittwoch, 3. Mai, 19 Uhr
Stadtbibliothek, Raum "Krimibibliothek", 2. Etage, Am Wall 201, 28195 Bremen
PaderPride
Rainer Vollath
liest aus seinem Roman Zwei Lieben.
Freitag, 5. Mai, 19.30 Uhr
Café Röhren, Mühlenstraße 10, 33098 Paderborn
(In Kooperation mit der Aidshilfe Paderborn)
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Im Gespräch mit Ilona Bubeck, Koschka Linkerhand und Caroline A. Sosat.
Samstag, 6. Mai, 19 Uhr
Sonntags-Club, Greifenhagener Str. 28, 10437 Berlin
Ariane Rüdiger stellt "Es gibt noch viel zu tun …" – Wie Lesben, Schwule, Bi-, Trans-, Intersexuelle und Queers um ihre Rechte kämpfen und dabei die Gesellschaft verändern. 36 Interviews vor.
Sonntag, 7. Mai, 10 Uhr
Frauentreff Ulm, Hinter dem  Brot 9, 89073 Ulm
(Im Rahmen des Frauenfrühstücks)
Warmer Mai in Zürich
Lovis Cassaris
stellt ihre Kurzgeschichten sowie ihren Roman Ein letztes Mal wir vor.
Montag, 8. Mai, 19.30 Uhr
Villa Stucki, großer Saal, Seftingenstrasse 11, 3007 Bern
(In Zusammenarbeit mit den HAB. Anmeldung nicht Pflicht, aber empfohlen unter: kultur@hab.lgbt)
Warmer Mai in Zürich
Jasper Nicolaisen
stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Samstag, 13. Mai, 20 Uhr
Keller62 Theater, Rämistrasse 62, 8001 Zürich
L-Beach
Der Querverlag
mit einem Büchertisch bei L-Beach auf dem Marktplatz!
Freitag, 12. Mai bis Sonntag, 14. Mai
L-Beach, Strandhotel, 23758 Weissenhäuser Strand
L-Beach
Bennet Bialojahn
stellt seinen Krimi Trans*Later vor.
Samstag, 13. Mai, 17.30 Uhr
L-Beach, Strandhotel, 23758 Weissenhäuser Strand
Lutz van Dijk liest (mit Sonwabiso Ngcowa, Südafrika) aus "Überall auf der Welt" und “Endlich den Mut …”
Dienstag, 16. Mai, 19 Uhr
Heine Haus, Bolkerstraße 53, 40213 Düsseldorf
Lutz van Dijk liest (mit Sonwabiso Ngcowa, Südafrika) aus "Überall auf der Welt" und “Endlich den Mut …” zum Internationalen Tag gegen Homophobie
Mittwoch, 17. Mai, 19.30 Uhr
Raum 1012, Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
(Eine Veranstaltung der VHS Bochum in Kooperation mit der Rosa Strippe e.V.
und Schule der Vielfalt - Schule ohne Homophobie)
Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Freitag, 19. Mai, 19 Uhr
Initiative Rosa-Lia, Tilly-Schanzen-Straße 17, 17033 Neubrandenburg
Patsy l’Amour laLove stellt Selbsthass & Emanzipation – Das Andere in der heterosexuellen Normalität vor.
Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Donnerstag, 25. Mai, 19 Uhr
Ostkurvensaal des Weserstadions, Franz-Böhmert-Straße 5, Bremen
(mit Tjark Kunstreich)
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Freitag, 26. Mai, 18 Uhr
Rote Flora, Achidi-John-Platz 1, 20357 Hamburg
(mit Koschka Linkerhand und Caroline A. S.)
Warmer Mai
Bennet Bialojahn
stellt seinen Krimi Trans*Later vor.
Montag, 29. Mai, 19 Uhr
queerbooks CH-Bern, Buchhandlung Weyermann, Herrengasse 30, Bern
Warmer Mai
Bennet Bialojahn
stellt seinen Krimi Trans*Later vor.
Dienstag, 30. Mai, 19.30 Uhr
Keller 62, Rämistr. 62, 8001 Zürich
Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Dienstag, 30. Mai, 19 Uhr
(Ort wird noch bekanntgegeben) Hamburg

Juni

Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Donnerstag, 15. Juni, 20 Uhr
Buchladen Löwenherz, Berggasse 8, 1090 Wien
(zusammen mit Tjark Kunstreich)
Patsy l’Amour laLove stellt sowohl Selbsthass & Emanzipation – Das Andere in der heterosexuellen Normalität als auch Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Freitag, 16. Juni, 20 Uhr
AHA, Monumentenstraße 13, 10829 Berlin
(musikalisch begleitet von Hedi Mohr)
Die Friedenauer Lesenacht
Jasper Nicolaisen
stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Samstag, 17. Mai, jeweils um 20 Uhr sowie um 22 Uhr
Villa Anna, Schmargendorfer Straße 22, 12159 Berlin
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr
Universität Münster
Patsy l’Amour laLove stellt Selbsthass und Emanzipation – Das Andere in der heterosexuellen Normalität vor.
Mittwoch, 21. Juni, 19 Uhr
Universität Osnabrück
Jannis Plastargias stellt RotZSchwul – Der Beginn einer Bewegung (1971-1975) vor.
Montag, 26. Juni, 20 Uhr
Autonomes Schwulenreferat des AStA Marburg, Erlenring 5 (direkt neben der Mensa), 35037 Marburg
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Dienstag, 27. Juni, 20 Uhr
Universität Oldenburg, Bibliothekssaal

Juli

Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Dienstag, 4. Juli, 19 Uhr
Rubicon, Rubensstraße 8, 50676 Köln
Bennet Bialojahn stellt seinen Krimi Trans*Later vor.
Dienstag, 11. Juli, 19 Uhr
AIDS-Hilfe Mönchengladbach, August-Pieper-Str. 1, Mönchengladbach

August

Im Rahmen der Literaturnacht zum CSD Magdeburg
Elmar Kraushaar
stellt Störenfried – 40 Jahre Homo-Journalismus vor; Ariane Rüdiger stellt "Es gibt noch viel zu tun …" – Wie Lesben, Schwule, Bi-, Trans-, Intersexuelle und Queers um ihre Rechte kämpfen und dabei die Gesellschaft verändern. 36 Interviews vor.
Sonntag, 15. August, 19 Uhr
Café im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Regierungsstraße 4, 39104 Magdeburg
Patsy l’Amour laLove stellt Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Mittwoch, 23. August, 20 Uhr
Zentrum Weissenburg, Weißenburgstraße 28, 70180 Stuttgart

September

Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Mittwoch, 20. September, 19 Uhr
Carl-Orff-Gymnasium, Unterschleißheim bei München
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Donnerstag, 21. September, 19 Uhr
Buchhandlung “Buchpalast”, Kirchenstraße 5, 81675 München
Tess Schirmer stellt ihren Roman Hinter den Augen der Welt vor.
Donnerstag, 21. September, 19 Uhr
Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg
Lutz van Dijk liest aus "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
Samstag, 23. September, 19.30 Uhr
WuF-Zentrum, Nigglweg 12, 97082 Würzburg

Oktober

Lutz van Dijk redet über "Verdammt starke Liebe" und “Endlich den Mut …”
mit Dr. Joanna Ostrowska (Universität Warschau)
Mittwoch, 4. Oktober, 19 Uhr
Goethe Institut, Rynek Glówny 20, 31-008 Kraków