Gesamtprogramm

belletristik

Verborgene Liebesglut

Romance Novel

Gaylord de Woolf

9,99 €

ISBN: 978-3-89656-075-9

Blenfield Park ist der prächtige Landsitz des attraktiven Lord Kellinghurst. Gemeinsam mit seinem Freund und Kriegskameraden Major Livingston führt Wilcox hier das unbeschwerte Leben eines Feudalherrn. Eigentlich hat er alles, was ein Mann sich wünschen kann: Ruhm, Reichtum und gutes Aussehen.

Als jedoch in einer stürmischen Frühlingsnacht der schöne Philippe de Lacourt bei ihm Zuflucht vor den Häschern Napoleons sucht, ändert sich das Leben des Lords von Grund auf. Denn mit einem Mal legt sich ein Netz aus Abenteuer, Intrige und verborgener Leidenschaft über die beschauliche Ruhe von Blenfield Park. Dabei mischt auch die düstere Lady Fairfax kräftig mit, die die aufkeimende Zuneigung der beiden Männer mit äußerstem Argwohn beobachtet.

Für Verborgene Liebesglut hat sich Gaylord de Woolf ungeniert eines klassischen Genres bedient, das bisher nur heterosexuelle Paare kannte, und eröffnet dadurch der homosexuellen Leserschaft die Welt des historischen Liebesromans. Verborgene Liebesglut ist eine wahrlich herzzerreißende Geschichte voll prickelnder Erotik, und Gaylord de Woolf ein Autor, würdig, das Erbe der "Queen of Romance", Barbara Cartland, anzutreten.

Presse-Meinungen zu Verborgene Liebesglut:

“Wenn ich noch Dauerwelle tragen würde, würde ich Verborgene Liebesglut sofort zum nächsten Friseurtermin mitnehmen und mir die Zeit bis zur neuen Welle versüßen.” (Hajo)

“Der Roman ist die schwule Parodie auf das Genre der so genannten romantic novel, zu Deutsch so viel wie ‘Herzschmerzroman’. Die Dialoge sind eine Orgie der gepflegt-spitzzüngigen Tuntigkeit, die Handlung ist gespickt mit amüsanten Peinlichkeiten, es ist immer Zeit für ein bisschen unschuldigen Blümchensex, und am Ende bekommt die böse Schwiegermutter in spe ihr Fett weg. Ganz wie im richtigen Leben, oder?” (Siegessäule)

“Herz, Schmerz, Schmacht! – Allein schon mit dem Cover-Bild ist alles zu diesem Buch gesagt. Für Fans des Genres UNBEDINGT zu empfehlen.” (lesbennet.de)