Gesamtprogramm

belletristik

Toter als tot

Kriminalroman

Christine Tapking

12,90 €

Broschiert, 192 Seiten

ISBN: 978-3-89656-189-3

Als Friedrich beim Spaziergang mit seinem Hund Fridolin im Gebüsch eine Leiche findet, ahnt er drei Dinge nicht: erstens, dass der Tote bis zum Eintreffen der Polizei verschwindet, zweitens, dass er dem Mann am
nächsten Morgen beim Einkaufen begegnet, und drittens, dass er noch einen Tag später unter Mordverdacht steht: Denn dann wird der frisch zugezogene Immobilienmakler tatsächlich tot aufgefunden – erdrosselt mit Fridolins Hundeleine.

Auch alle anderen Indizien sprechen dafür, dass ausgerechnet Friedrich, der vermögende, unfreiwillige Singleund neurotische Kunsthistoriker, über Nacht vom verschrobenen Außenseiter zum Mörder geworden sein soll. Selbst Hanne, sein bester Freund und Polizist, kann nichts gegen die Verdächtigungen des ermittelnden Kommissars aus Bremen tun.

Die Gerüchteküche der Dorfgemeinschaft brodelt und die Tatsache, dass Friedrich intime Kontakte zur attraktiven
Witwe des Opfers knüpft, ist ihm ebenso wenig zuträglich wie ein längst verjährtes Stelldichein mit dem Bauernsohn von nebenan.

Ist der alleinstehende und immer schon ein bisschen anders gewesene Vierzigjährige tatsächlich der Täter oder spielt ihm jemand, vielleicht das Schicksal selbst, übel mit? Ist er nun hetero, schwul, bi oder oder am Ende einfach nur in sich selbst verliebt?