Gesamtprogramm

sachbuch

Einsam war ich nie

Schwule unter dem Hakenkreuz 1933–1945

Lutz van Dijk (unter Mitarbeit von Günter Grau)

12,90 €

ISBN: 978-3-89656-097-1

In dem Band Einsam war ich nie. Schwule unter dem Hakenkreuz 1933-1945 vereint Lutz van Dijk die Porträts von elf zwischen 1906 und 1925 geborenen homosexuellen Männern. In bewegenden Berichten schildern sie von ihrem Leben, Lieben und Leiden während der Nazi-Diktatur, aber auch von der fortdauernden Kriminalisierung und Diskriminierung nach 1945. Bis heute nicht entschädigte Opfer der nationalsozialistischen Unrechtsherrschaft kommen hier zu Wort, damit ihre Geschichte nicht vergessen wird.

Vor zehn Jahren erstmals dokumentiert, wurden die Porträts für den vorliegenden Band zusammen mit dem Soziologen und Sexualwissenschaftler Günter Grau aktualisiert. Ein Forschungsüberblick und Informationen zur rechtlichen Stellung der homosexuellen Opfer des Nazi-Regimes stellen die individuellen Zeugnisse in ihren historischen, aber auch aktuellen gesellschaftlichen Kontext. Einsam war ich nie leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis des Schicksals homosexueller Männer im Nationalsozialismus.

Mehr Bücher von Lutz van Dijk im Querverlag:
Überall auf der Welt. Coming-out-Geschichten
Sexuelle Vielfalt lernen. Schulen ohne Homophobie

Mehr Bücher zur Geschichte und Situation von Homosexuellen:
Verbotene Verhältnisse. Frauenliebe 1938-1945
Das Schweigen brechen. Menschenrechtsverletzungen aufgrund sexueller Orientierungen
Der literarische Salon bei Richard Schultz