Gesamtprogramm

sachbuch

Banal-Sex

Wieso schwules Leben harte Arbeit ist

Sirko Salka

14,90 €

Broschiert, 160 Seiten

ISBN: 978-3-89656-216-6

Berlin – 20 Jahre nach der restlosen Entkriminalisierung der Homosexualität in Deutschland begibt sich der Berliner Journalist Sirko Salka auf einen persönlichen Streifzug durch die Höhen und Tiefen der Schwulenszene. BANAL-SEX. Wieso schwules Leben harte Arbeit ist stellt Denkanstöße zum Leben und Lieben homosexueller Männer und unbequeme gesellschaftspolitische und homointerne Fragen, die längst überfällig waren.
Wo stehen schwule Männer im Jahre 2013? Wie meistern sie ihr Leben zwischen Anpassung und Anderssein? Welche Folgen hat die fortschreitende rechtliche Gleichstellung? Schwindet mit der wachsenden gesellschaftlichen Akzeptanz der Zusammenhalt in den homosexuellen Communitys? Sind Schwule heute genauso gleich oder genauso anders wie alle anderen? Sind sie im Mainstream der Gesellschaft angekommen – und macht sie das wirklich glücklich? Ist Sex das Einzige, was sie noch verbindet?
Auf diese und weitere Paradoxien des schwulen Universums liefert Sirko Salka feuilletonistisch und anek­dotenreich Antworten und Anregungen. So ist BANAL-SEX. Wieso schwules Leben harte Arbeit ist eine unterhaltsame und ironische Nabelschau über die Tücken im Alltag und vor allem über die „Sieben schwulen Todsünden“, die homosexuelle Männer regelmäßig begehen.

Ähnliche Titel im Querverlag:
Axel Krämer Grenzen der Sehnsucht
Werner Hinzpeter Schöne schwule Welt
Rainer Hörmann, Samstags ist ein guter Tag zum Schwulsein
Rainer Hörmann, Immer wieder samstags
Ilona Bubeck (Hg.) Unser Stück vom Kuchen. 10 Positionen gegen die Homo-Ehe