Riki Wilchins

wurde 2001 vom TIME-Magazin als eine der „100 Civic Innovators des 21. Jahr-hunderts“ porträtiert. Wilchins studierte Klinische Psychologie an der New School for Social Research und gründete 1995 die Organisation GenderPAC (Gender Public Advocacy Coalition). Als deren Geschäftsführerin, aber auch durch zahlreiche Buchveröffentlichungen und als Kolumnistin des US-Magazins The Advocate versucht Wilchins das Thema Gender und den Kampf gegen Diskriminierung ins Blickfeld der Gesellschaft zu rücken.

Ihre Einführung Gender Theory erschien 2006 im Querverlag