Christoph Klimke & Mario Wirz

Christoph Klimke
geboren 1959, lebt als Schriftsteller und Dramaturg in Berlin. Publikationen über Pier Paolo Pasolini und Federico García Lorca. Prosa, zuletzt Flügelschlag (Eremiten- Presse). Lyrik, zuletzt Bernsteinherz (Eremiten-Presse). Theaterstücke, zuletzt Maestro (Landestheater Salzburg). Zahlreiche Libretti für das Choreographische Theater
Johann Kresnik. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter Ernst-Barlach-Preis für Literatur.

Im Querverlag erschienen (zusammen mit Sarah Mondegrin): Nicht ohne meine Pfoten!

Mario Wirz
geboren 1956 in Marburg an der Lahn, nach dem Abitur Schauspielausbildung in Berlin. Engagements als Schauspieler und Regisseur, Arbeit als Theaterautor bis 1987, diverse Uraufführungen. Lebt seit 1988 als freier Schriftsteller in Berlin. 1991 Erster Preis des P.E.N.-Clubs Liechtenstein, 1997 Förderpreis des Landes Brandenburg. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt erschien Vorübergehend unsterblich, Gedichte, Aufbau Verlag.

Am 30. Mai 2013 verstarb Wirz an den Folgen einer Krebserkrankung in Berlin.

Im Querverlag erschienen: Nachrichten von den Geliebten (2009) und Unwiderruflich glücklich (2013).

Foto: Ralf Rühmeier