Der März wird mörderisch!

März 2017

 

Im März freuen wir uns, zwei soeben erschienene Krimis aus der Reihe quer criminal vorzustellen. Zunächst begrüßen wir die Berliner Autorin Ria Klug, die ihren ersten Titel im Querverlag veröffentlicht: Zehntausend Kilometer – die raffinierte Geschichte um Semret, eine geflüchtete Ärztin aus Eritrea, und Karla, Taxifahrerin aus Berlin, die in die Fänge der Organiserten Kriminalität geraten.

 

Der Kölner Autor Jan Stressenreuter bringt dafür bereits seinen vierten Krimi bei uns heraus; in Aus Hass geht sein Ermittlerduo Maria Plasberg und Torsten Brinkhoff den Spuren eines Killers nach, der seine Opfer nach den literarischen Vorlagen des weltbekannten und exzentrischen Krimiautors Stephen Gatler umbringt. Sind die Morde die Tat eines Einzelnen, eines verrückten Fans etwa, eine perverse Form der Ehrerbietung?

 

Die beiden Autor_innen feiern im März auch ihre Buchpremieren:

 

Ria Klug stellt Zehntausend Kilometer vor.
Freitag, 10. März, 20 Uhr
Belinda’s Salon, TransInterQueer e.V., Glogauer Str. 19, Berlin
(Malu Förschl gestaltet dazu das Rahmenprogramm mit musikalischen Improvisationen!)

 

Jan Stressenreuter stellt Aus Hass vor.
Mittwoch, 22. März, 20 Uhr
Buchsalon Ehrenfeld, Wahlenstr. 1, 50823 Köln

 

Und natürlich wollen wir hier auf die Leipziger Buchmesse vom 22. bis 26. März hinweisen. Über Euren Besuch würden wir uns freuen: Halle 5, Gang H, Stand 308 (Messegelände Leipzig).

 

Und mehr zum Frühjahrsprogramm 2017 gibt es hier.

 

Einen schönen mörderischen März wünscht der Querverlag!

SchÄtze aus dem Verlagsprogramm

Schätze aus dem Verlagsprogramm gibt es reichlich. Nach fast 22 Jahren und über 250 Titeln gibt es viele Bücher, die auch heute relevant sind. Und obwohl einige dieser Titel inzwischen nicht mehr als Print-Ausgabe lieferbar sind, können wir dank den digitalen Möglichkeiten des E-Books erstaunlich viele dieser "Schätze" noch aktiv halten. Daher haben wir beschlossen, jeden Monat auf einen Highlight aus dem Verlagsarchiv hinzuweisen. Im Monat März empfehlen wir den schwulen Klassiker: Nicht zu fassen! – Alles (aber wirklich alles) von Baby Neumann. Von Homo-Haustieren über Trümmer-Transen bis zu Hetero-Tunten– erstmals alle (aber wirklich alle) hysterischen Abenteuer von Baby Neumann in einem Band.

 

Neuerscheinungen Frühjahr 2017

 

Bestellen

Hinter den Augen der Welt

Historischer Roman

Tess Schirmer

16,90 €

ISBN: 978-3-89656-252-4

Das Leben der Mary Grosvenor im England des 17. Jahrhunderts besteht aus Reiten, eleganten Ballkleidern und dem Streben nach gesellschaftlicher Anerkennung. Kein Wunder, dass Fynn, der geheimnisvolle Stallbursche, ihre Welt auf den Kopf stellt. Als sich bald herausstellt, dass es sich bei dem zupackenden jungen Mann um eine Frau handelt, erkennt Mary schnell, dass Fynn ihr eben deshalb die Sinne so zu vernebeln vermag.

Bestellen

Beißreflexe

Kritik an queerem Aktivismus,
autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten

Patsy l’Amour laLove (Hrsg.)

16,90 €

ISBN: 978-3-89656-253-1

Queer greift die heterosexuelle Normalität an. Queerer Aktivismus hat sich jedoch vielerorts zu einer Politik der Verbote und Bußen entwickelt. In 27 Artikeln kritisiert Beißreflexe die autoritäre Variante von Queer und plädiert für ein Umdenken hin zu Emanzipation und einer selbstbewussten Entgegnung der Perversen. Eine Streitschrift zu queerem Aktivismus in 27 Beiträgen.

 

Bestellen

Aus Hass

Kriminalroman

Jan Stressenreuter

14,90 €

ISBN: 978-3-89656-251-7

Nur wenige Wochen nach ihrem letzten Fall sehen sich die Kölner Kommissare Maria Plasberg und Torsten Brinkhoff gezwungen, erneut zu ermitteln, als zwei Tote aufgefunden werden. Schon bald ist klar, dass die Opfer nach den literarischen Vorlagen des weltbekannten und exzentrischen Krimiautors Stephen Gatler ermordet wurden. Sind die Morde die Tat eines Einzelnen, eines verrückten Fans etwa, eine perverse Form der Ehrerbietung?

Bestellen

Zehntausend Kilometer

Kriminalroman

Ria Klug

12,90 €

ISBN: 978-3-89656-250-0

Semret, eine Ärztin aus Eritrea, und Karla, eine Taxifahrerin in Berlin, geraten in die Fänge Organisierter Kriminalität. Nachdem Semret einen Angeschossenen verarzten soll, wird klar, dass beide ins Visier derselben Verbrecher geraten sind, die mit Teilen der Politik und der Polizei unter einer Decke stecken. Schnell müssen sie erkennen, dass nicht nur ihr Leben auf dem Spiel steht, sondern auch das zahlreicher anderer Menschen.